O Tannenbaum

Der Weihnachtsbaum in alter Tradition

weihnachtliche Tannenzweige

Der Tannenbaum und das Weihnachtsfest

Wir alle kennen wahrscheinlich das deutsche Weihnachtslied vom Tannenbaum:

O Tannenbaum, o Tannenbaum,
wie grün sind deine Blätter!
Du grünst nicht nur zur Sommerszeit,
nein, auch im Winter, wenn es schneit.
O Tannenbaum, o Tannenbaum,
wie grün sind deine Blätter!

Allerdings war der Ursprung dieses Liedes so gar nicht auf Weihnachten ausgerichtet. Joachim August Zarnack , der von 1777–1827 lebte, schrieb im Jahr 1819 „O Tannenbaum“ als tragisches Liebeslied, in dem der so allzeit grüne Tannenbaum als Metapher zu seiner untreuen Geliebten gedacht war.

Zum heute bekannten Weihnachtslied wurde es erst, nachdem der Leipziger Lehrer Ernst Anschütz unter Beibehaltung von Zarnacks erster Strophe im Jahr 1824 die heute bekannten Verse zwei und drei hinzufügte. Damit verschwand die traurige Liebesbotschaft aus dem Lied und es wurde von da an nur noch vom Baum gesungen.

Dies war auch die Zeit, in der der Brauch des Weihnachtsbaumes in Deutschland Einzug hielt.

Verehrung von Bäumen und Leben

Weihnachtsbaum im verschneiten WaldSchon vor sehr vielen Jahrhunderten wurden Bäume und Planzen als Symbole des Lebens verehrt. Bäume, die auch im Winter ihr grünes Kleid behielten waren die Boten des langen oder ewigen Lebens.

So haben wahrscheinlich schon die alten Germanen zu ihrem Mitwinterfest Tannen oder wenigstens grüne Zweige davon zur Verehrung ihrer Götter verwendet.

Dies taten auch andere Völkergruppen und Kulturen lange bevor das Christentum sich entwickelte und ausbreitete.

Vom heidnischen Brauch bis in unsere Stuben

Als sich bereits im 16. Jahrhundert auch in unseren Regionen die ersten Tannen als Schmuck zur Weihnachtszeit zeigten galt dies aus Sicht der Kirche noch als heidnischer Brauch. Es dauert dann auch noch Jahrhunderte bis sich ab Mitte des 19. Jahrhunderts der geschmückte Weihnachtsbaum in der Mitte Europas etablierte. Von Deutschland aus vollzog er gegen Ende des 19. Jahrhunderts seinen Siegeszug durch Europa.

Heute ist er aus unserer Weihnachtszeit nicht mehr wegzudenken. Zu Weihnachten im Jahr 2014 werden wahrscheinlich über 30 Millionen Tannenbäume in Deutschland gekauft und geschmückt. Die Nordmanntanne wird dabei, trotz des etwas höheren Preises, immer beliebter.

tannenzweige

Fotos:  © eyetronic– Fotolia.com; © Smileus- Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.