TOPAZ CLEAN Filter – Kanten und Texturen verändern – Teil 1

Topaz Effekt Filter

Ich benutze Adobe Photoshop schon seit vielen Jahren und benutze auch viele der mitgelieferten Filter für meine Projekte. Für einige Anwendungen reichen sie aber einfach nicht aus oder die Nachstellung der gewünschten Filtereffekte mit einzelen Schritten der verfügbaren Werkzeuge wäre einfach zu aufwändig und zeitraubend.
Daher bin ich immer mal auf der Suche nach neuen Filtertools, die als plugin für Photoshop oder auch als stand-alone verfügbar sind.
Ich bin vor einigen Monaten auf die Firma TOPAZ LABS aus den USA gestoßen und habe auch bereits über deren Angebote an Filtern und anderen Werkzeugen zur Bildbearbeitung berichtet.

Jetzt möchte ich einige der Filter an konkreten Beispielen vorstellen und über meine Einsatzfälle und Erfahrungen berichten.

1. Der Effektfilter Topaz Clean

Beginnen werde ich mit einem Effektfilter, der besonders auf Kanten und Strukturen wirkt und für verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann. Dieser Filter von TOPAZ LABS nennt sich TOPAZ CLEAN und kann für einen Testzeitraum von 30 Tagen kostenlos von der Website der Firma heruntergeladen werden.

Der TOPAZ CLEAN Filter, der momentan in Version 3 besteht, ist wahrscheinlich ursprünglich für den Anwendungszweck der schnellen Glättung und Harmonisierung von Porträtaufnahmen entwickelt worden. Man kann schnell ungewünschte Detail reduzieren oder entfernen, ohne dabei die Gesamterscheinung zu stark zu beeinflussen. Kanten können geglättet werden oder auch generell verändert werden, was auch besonders bei der Haaren einen interessanten Effekt hervorrufen kann.

Man kann aber mit diesem Filter auch bewusst die Kanten und Strukturen stark verändern, so dass sehr interessante Effekte ähnlich von Fraktalen entstehen. Diese Anwendung hat mich noch mehr begeistert als die Möglichkeiten der leichten Retusche und ich werde dies im folgenden am Beispiel zeigen.

2. Die Installation von Topaz Clean in Photoshop CSx

Die Installation unter Photoshop geht schnell und reibungslos. Der Filter, wie auch die anderen TOPAZ LABS Produkte, lässt sich dann aus dem Filtermenü von Photoshop heraus starten, wenn man ein Bild in Photoshop geöffnet hat.
Es kommt beim ersten Start der Hinweis auf die Lizenz und die Testmöglichkeit. Für eine dauerhafte Nutzung über den Testzeitraum von 30 Tagen hinaus muss man den Key erwerben, wobei ich die derzeitigen Preise für sehr fair und moderat halte. Der günstige Dollarkurs macht sie für uns Europäer noch erschwinglicher.

Die Oberfläche des Bildschirms wirkt aufgeräumt und schnell zugänglich. In der Mitte platziert sich das zu bearbeitende Bild, das ich hier entweder im Original oder als Preview meiner Aktionen bearbeiten und auch zoomen kann. Das Originalbild bleibt auch in der rechten oberen Ecke dauerhaft sichtbar stehen.
Topaz Clean Effekt Filter

Links oben habe ich ein kleines Vorschaufenster, in dem ich die voreingestellten Filtereffekte sehr schnell als Vorauswahl beurteilen kann. Dies ist besonders bei einem leistungsschwächeren PC sehr nützlich und sinnvoll.

Die rechte Seitenleiste beinhaltet die Schiebebalken zur Kontrolle der Effekte, die sich in die Rubriken Clean, Edges und Texture unterteilen. Man kann sich einen Überblick über die Effekte verschaffen, indem man an den insgesamt 9 Schiebebalken den Schieber verändert. Noch schneller bekommt man einen Überblick, indem man einfach die voreingestellten Presets im rechten Seitenbalken anwählt. Dazu bitte für das Bild in der Mitte Preview auswählen ( oben Mitte )

3. Die voreingestellten Effekte – Presets

Ich zeige hier mal schnell am gewählten Bild die Wirkung der Presets:

Das Original

 

Preset Cartooned

 Preset Crispstyle

 

Preset Curly Smooth

Preset DeGrunge

Preset FlatStyle

Preset SkinEven

Preset Stylize Details


Die Ergebnisse der voreingestellten Filtereffekte sind bei dem gewählten Motiv schon recht ansprechend und spektakulär, während die für Portraits optimierten Effekte für Glättung / Korrekturen kaum zur Geltung kommen. Mir persönlich gefallen gerade  die Möglichkeiten der schnellen Effektüberziehung in Richtung Cartoon und Kantenbetonung sehr gut und ich werde im 2. Teil darauf noch näher eingehen.

Im 2. Teil dieses Tests und Erfahrungsberichts zum Effektfilter Topaz Clean gehe ich weiter in die Details der Wirkung der Effekte ein.

 

Die weiteren Teile der Artikelserie zum Topaz Clean Filter:

TOPAZ CLEAN Filter – Teil 1 – Kurzeinführung

TOPAZ CLEAN Filter – Teil 2 – Wirkung der Bildauflösung

TOPAZ CLEAN Filter – Teil 3 – Anwendungsbeispiel

TOPAZ CLEAN Filter – Teil 4 – Bildergalerie

 

2 Gedanken zu „TOPAZ CLEAN Filter – Kanten und Texturen verändern – Teil 1“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.